3.Platz zurückerobert

Am vergangenen Samstag, 27.01.2018, hatte der MTV Vorsfelde Heimrecht in der Vorsfelder Eichholz-Halle.
Gegner waren mit dem Tabellenzweiten aus Moslesfehn und dem aktuell Drittplatzierten aus Voerde zwei absolute Hochkaräter. In der Abrechnung gab es mit einem Sieg und einer Niederlage eine Punkteteilung, aber die Vorsfelder konnten sich durch die Ergebnisse der parallelen Spiele wieder auf dem dritten Platz in der Tabelle positionieren.

MTV Vorsfelde - TV Voerde — 3:0 (11:4; 11:1; 11:5)

Mit diesem klaren Ergebnisse hatte niemand gerechnet. Zu einem gerütteten Maß war dies der Situation geschuldet, dass Voerde sehr stark ersatzgeschwächt antreten musste, einen erheblichen Anteil an der Deutlichkeit des Ausganges trug aber auch der konsequente Spielaufbau und die souveräne Chancenauswertung der Heimmannschaft dazu bei. Mit einer solchen Konzentration gegen eine in diesem Moment erheblich schwächere Mannschaft das Spiel bis zur Entscheidung durchzuspielen, war dem MTV bis dato noch nie gelungen. Unter diesem Aspekt ein Kompliment an die Akteure.

MTV Vorsfelde - SV Moslesfehn — 1:3 (4:11; 4:11; 13:11; 9:11)

Mit der Mannschaft aus dem Oldenburgischen stand der Tabellenzweite und ein sehr kampfstarker Gegner dem Gastgeber gegenüber. Im Hinspiel hatten die Vorsfelder nicht den Hauch einer Chance.
Wissend um diesen Umstand, aber auch andererseits von der Leichtigkeit des 1.Durchganges etwas geblendet, ließen die Eberstädter nahezu alle Tugenden vermissen und mussten sich in den Sätzen eins und zwei deutlich mit 11:4 geschlagen geben. Das sollte es aber noch nicht gewesen sein, da war man sich einig. Im 3. Satz konnte der MTV das Spiel offener gestalten und die Gäste aus Moslesfehn immer wieder in Bedrängnis bringen. Dennoch erspielte sich der Gast mit 9:6 eine komfortable Führung zum Satzende. Der Ruck der jetzt durch die Vorsfelder Mannschaft ging war außergewöhnlich. Es wurde eine Aufholjagd gestartet und Punkt um Punkt erkämpft.
Alles passte, das Team war bei 110 Prozent und schaffte den Satzgewinn mit 13:11. Der MTV war im Spiel angekommen und präsentierte sich jetzt absolut auf Augenhöhe. Im 4. Satz wurde wieder ein offener Schlagabtausch geführt. Leichte Vorteile beim Gast aus dem Norden führten dann jedoch dazu, dass Moslesfehn den 4.Durchgang mit 11:9 über die Ziellinie bringen konnte.
Ein attraktives Spiel, eine Werbung für den Faustballsport, da waren sich Mannschaften und Trainer einig.
Am kommenden Wochenende tritt der MTV dann zu seinem letzten Spieltag nochmal mit Heimrecht um 15.00 Uhr in der Eichholz-Halle in Vorsfelde an. Gegner sind der MTV Hammah und die Mannschach aus Coesfeld als unmittelbarer Tabellennachbar. Für Spannung ist gesorgt und Zuschauer sind erwünscht und werden erwartet.

Frank KB
28.01.2018