Merseburger Turnier 14./15.10.2017

Wie seit Jahren wurde das Merseburger Turnier auch 2017 wieder in der Vorbereitung für die kommende Hallensaison besucht. Der MTV Vorsfelde konnte mit einem stark verjüngten Kader von insgesamt 8 Spielern an den Start gehen.

In der Vor- und Hauptrunde kamen alle Aktiven zum Einsatz.

Nach zwei klaren 2-Satz-Siegen gegen Groitsch und Bademeusel, und einem gewonnenen 1.Satz im letzten Spiel der Vorrunde gegen Heidenau, war der Gruppensieg geschafft und der MTV konnte im 2.Satz  seinen Hauptangreifer Martin Teuner schonen. Es wurde dennoch ein Unentschieden erspielt, sodass die Vorrunde unangefochten als Erster beendet werden konnte. In der Hauptrunde waren dann mit dem Gastgeber Buna-Schkopau und Lok Rangsdorf die Gegner.

Im ersten Spiel wurde Buna-Schkopau wenn auch knapp und hart umkämpft mit 2:0 nach Sätzen geschlagen.

Im zweiten Durchgang erwies sich die Mannschaft aus Rangsdorf als schwerer Gegner. Der 1.Satz wurde knapp mit 11:9 gewonnen, der 2.Satz allerdings deutlich mit 11:7 abgegeben. So ergab sich ein Satzausgleich zwischen Rangsdorf und dem MTV, wobei das Rangsdorfer Team durch ein besseres Ballverhältnis den ersten Platz in der Gruppe und somit das Endspiel erreichte.

Im kleinen Finale stand das Vorsfelder Team dem BSV Langenbrück gegenüber. Auch dieses Team erwies sich als ein schwer bespielbarer Gegner und die Konzentration sowie der Wille zum Sieg musste bis zum Schluss aufrecht erhalten werden um den 3.Platz des Turnieres zu erspielen.

Unter dem Strich war damit eine der besten Platzierungen bei diesem Turnier überhaupt erreicht und es konnten einige Aufstellungsvarianten probiert werden, um für die Saison eine optimale Formation an den Start bringen zu können.

Fazit : Merseburg ist immer eine Reise wert.

Frank KB
24.10.2017