Konkurrenz auf Distanz gehalten, 3. Platz gefestigt

Am Samstag ging es für den MTV nach Coesfeld ins Münsterland unweit der holländischen Grenze. Gegner waren der Gastgeber aus Coesfeld, unmittelbarer Tabellennachbar und der Ohligser TV als aktuelles Schlusslicht der Liga.

Es waren 4 Punkte zu vergeben, Vorsfelde entschied sich keinen davon liegen zu lassen und trat die Heimreise mit 2 Siegen und eine gefestigten Platz 3 in der Tabelle an.

MTV Vorsfelde - Ohligser TV — 3:0 (11:3; 11:9; 11: 4)

Der Spielverlauf ist kurz und knapp erzählt. Ohligs präsentierte sich an diesem Tag in einer nicht ligareifen Verfassung. Kein Mannschaftsteil erreichte auch nur annähernd Zweitliganiveau.

Die Eberstädter ließen sich nicht lange Bitten und spielten in einer konzentrierten und sehr abgeklärten Weise das Spiel herunter. Ohligs war ohne Chance und verlor glatt in drei Sätzen.

MTV Vorsfelde - SG Coesfeld 06 — 3:2 (11:9; 11:7; 6:11; 10:12; 11:7)

So konnte es weitergehen und tat es zunächst auch. Coesfeld agierte zwar mehr auf Augenhöhe, aber die big points verbuchte der MTV und brachte die Durchgänge 1 und 2 mit 11:9 und 11:7 nach Hause. Die Hausherren steckten jedoch nicht auf und punkteten im 3.Durchgang im Stil einer typischen Hallenmannschaft immer wieder durch konsequentes und sehr gutes Prellspiel im Angriff. Satz drei ging mit 11:6 sicher an Coesfeld.

Der 4.Satz war an Spannung kaum zu überbieten und keinem Team gelang es sich abzusetzen. Bei wechselnder Führung war dann erneut Coesfeld das glücklichere Team, das mit 12:10 denkbar knapp den Satzausgleich herstellte.

Die gut besuchte Halle feuerte die Mannschaft an und so gelang der SG im finalen fünften Satz eine 5:2 Führung. Beim MTV musste etwas passieren und man nahm einen Positionstausch vor. Coesfeld zeigte sich irritiert und es kam etwas zusätzliche Konstanz ins Spiel des MTV. Punkt für Punkt wurde aufgeholt und mit 6:5 für die Vorsfelder wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt. Jetzt auch mit dem eigenen Ball wurde die Führung sogar noch ausgebaut, Coesfeld schien zudem etwas nachzulassen und so wurde der Satz mit 11:7 und das Spiel mit 3:2 Sätzen gewonnen.

 

Eine starke vor allem auch mental starke Leistung der Mannschaft, den Tabellennachbarn auf Distanz gehalten, das war das positive Fazit des Spieltages.

Am kommenden Wochenende steht die weiteste Tour der Saison nach Mönchengladbach auf dem Program. Gegner dort Wickrath und Empelde und man wird sehen ob man sich auch weiterhin auf dem 3.Platz der Liga etabliert.

Frank KB
02.12.2018