Gescheitert

Am Samstag war der MTV Vorsfelde in Berlin bei den Aufstiegsspielen zur 1.Liga-Nord am Start. Insgesamt umfasste das Teilnehmerfeld  an diesem 11.08.18 vier Mannschaften.
Neben dem MTV Vorsfelde waren der SV Moslesfehn, der Leichlinger TV und die Turnerschaft Berlin als Gastgeber angetreten.
Der MTV startete verheissungsvoll, konnte aber den Sieg aus Durchgang eins nicht als Motivation nutzen und landete in der Endabrechnung nach drei Spielen auf dem 4.Platz. Fazit, Aufstieg leider verpasst.

MTV Vorsfelde  - SV Moslesfehn — 3:2

In Durchgang eins stand mit dem SV Moslesfehn ein alter Bekannter als Kontrahent auf dem Platz. Hatte man in den Ligaspielen noch beide Begegnungen verloren, wollte man heute unbedingt Revanche. Auf den Punkt gebracht, der MTV lieferte das Spiel der Saison.
Bis in die Haarspitzen motiviert und voll konzentriert wurde eine bis dahin nicht gezeigte Leistung abgerufen. Die Standards wurden wie selbstverständlich bedient und auch tot geglaubte Bälle erkämpft, vorgetragen und verwertet. Ein Spiel auf Topniveau und durch die Spannung auch das Highlight der Veranstaltung.
Am Ende war der 3:2 Sieg zwar knapp, aber mehr als verdient.

MTV Vorsfelde - TB Berlin — 0:3
MTV Vorsfelde - Leichlinger TV — 0:3

Über die Spiele zwei und drei gegen die Turnerschaft Berlin und den Leichlinger TV ist leider schnell berichtet. Die Mannschaft war nicht wieder zu erkennen.
Es war zu keinem Zeitpunkt und auf keiner Spielposition der MTV aus Spiel eins präsent.
Leichte Fehler, kaum Selbstvertrauen, trotz des Auftaktsieges, und auch der Kampf mit dem unbedingten Willen zum Sieg, konnte nicht abgerufen werden.
War man im Spiel gegen Berlin chancenlos, wurden die Chancen gegen Leichlingen einfach nicht genutzt.
Sehr bitter, weil das Tor zum Aufstieg nach dem Auftakt so weit aufgestoßen wurde, wurden beide Spiel letztlich deutlich verloren.
Aufstieg möglich gewesen, Aufstieg verpasst, war am Ende des Tages die traurige Bilanz

Frank KB
13.08.2018