Durchwachsener Start

Vom spielerischen kann der MTV Vorsfelde mit seinem Start in Hallensaison 2019/2020 in der 2. Bundesliga Nord voll zufrieden sein. In Sachen Ergebnisse gab es mit Sieg und Niederlage 2:2 Punkte. Da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben.

MTV Vorsfelde - Ohligser TV — 3:0 (11:3; 11:4; 11:3)

Das war für das Vorsfelder Team eine klare Angelegenheit. In allen Belangen dem Gegner aus Ohligs überlegen, kam Ohligs zu keinem Zeitpunkt zur Entfaltung. Egal was probiert wurde, der MTV hatte die richtig, die bessere Antwort. Die Sätze im einzelnen sprechen vom Ergebnis her eine deutliche Sprache. 3:0 und in den Sätzen 11:3; 11:4; 11:3 war der Stand in der Abrechnung. Besonders erwähnenswert bleibt, dass trotz des nicht so starken Gegner konsequent auf gutem Niveau bis zum Schluss durchgespielt wurde.

MTV Vorsfelde - SV Armstorf — 0:3 (14:15; 8:11; 6:11)

Vom Ergebnis auch klar, eine 3:0 Niederlage gegen den Gastgeber aus Armstorf. Vom Spielverlauf, der Spannung und den gezeigten Aktionen und Ballwechseln eine Werbung für den Faustball. Im 1.Satz gab es alles zu sehen. Ständige Führungswechsel, sehr gute Abwehraktionen, überragende Angriffe, einfach eine rasante Partie von beiden Teams.

Armstorf hatte in diesem Satz wirklich das berühmte Quäntchen Glück und entschied den Satzball für sich. Im 2.Durchgang war der MTV etwas unkonzentriert und geriet mit 7:2 in den Rückstand. Dann ging ein Ruck durch das Team und durch eine starke kämpferische Leistung wurde ein 8:8 erspielt. Die Mannschaft war zurück im Satz. Danach erneut sehenswerte Aktionen und ein offener Schlagabtausch. Armstorf hatte allerdings dreimal in Folge das bessere Ende für sich und gewann auch den 2. Satz mit 11:8. Jetzt standen die Eberstädter mit dem Rücken zur Wand. Es wurde alles auf eine Karte gesetzt. Leider verkrampfte das Spiel und nach einer guten Anfangsphase hatte die Mannschaft Armstorf nichts mehr entgegen zu setzen.

Mit 6:11 wurde auch der 3. Satz abgegeben, und eine 0:3 Niederlage muss attestiert werden. Dennoch, in dieser Form wird uns die Mannschaft noch viel Spaß machen.

Am kommenden Wochenende geht die Reise ins Oldenburgische, wo Moslesfehn, ein Absteiger aus Liga eins, und der TV Brettorf als Gastgeber die Gegner sein werden.

Frank KB
10.11.2019